Newsletter geht einfacher

Machen Sie Ihren Newsletter noch per Hand?

Sicher haben sie auch einen Newsletter. Vermutlich einen guten.  Evtl. liebäugeln Sie auch damit, genauer herauszufinden, wie Ihr Newsletter einfacher und mit weniger Aufwand versendet werden kann. (Titelfoto: Foto von Thorben Wengert pixelio.de)

Foto von Rainer Sturm, pixelio.de

Foto von Rainer Sturm, pixelio.de

Sparen Sie sich die Handarbeit. Eine kleine funktionelle und kostengünstige Web-Applikation nimmt Ihnen die handwerkliche Arbeit ab. Sie haben mehr Zeit für das Wesentliche: zielgruppengerechte Inhalte!

Verwaltung reduzieren

lassen Sie die Empfänger die Adressen selbst verwalten. Nach Ihren Wünschen gestaltete  Anmelde-, Abmelde-  und Weiterleitungsseiten ermöglichen Ihren Kunden selbst zu entscheiden, welche Newsletter sie von Ihnen möchten und an welche Adressen.

Zielgruppen spezifisch

Gruppieren Sie Ihre Kunden in kleine Zielgruppen Jeder Empfänger kann zu mehreren Listen gehören.  Auch das können ihre Kunden selbst verwalten.

Foto von Alexander Hauk www.alexander-hauk.de pixelio.de

Foto von Alexander Hauk www.alexander-hauk.de pixelio.de

Einfach und kostengünstig

actXcellence bietet Ihnen Umfangreiche Hilfe mit der Einrichtung und dem Betrieb des Open-Source Produkts phphList (Programm_Funktionen) an. Damit lassen sich professionell und ohne Spam-Verdacht Text, HTML und PDF Newsletter versenden, die auch ankommen. Sie zahlen keine Lizenzgebühren. ActXcellence berechnet Gebühren für Hosting und Einrichtung.  Wenn Sie mehr Beratung oder Schulung wollen, dann machen wir das auch.

Terminplan und Kontrolle ist auch nicht schlecht

Schon mal daran gedacht einen Newsletter im Voraus zu produzieren? Schreiben Sie die Messeeinladung Heute, aber stellen Sie das Datum für den Versand genau auf den Tag, an dem Ihre Kunden die Einladung erhalten sollen.- egal ob Sie an diesem Tag Zeit für e-Mailmarketing haben oder nicht – automatisch ist hier praktisch.

Und möchten Sie wissen, ob Ihre Kunden sich für Ihre Themen interessieren?  Über die Statistik-Funktion erhalten Sie Auskunft, welche Links in Ihren Newslettern angeklickt wurden und wie oft welche Kunden den HTML-Newsletter geöffnet haben.

Foto von M. Großmann, Pixelio.de

Foto von M. Großmann, Pixelio.de

Nachhaltig

Senden Sie mit phpList ganz sanft jedes e-Mail einzeln und vermeiden so, bei den großen Providern wie T-Online, 1&1 und Web.de als Spammer gebrandmarkt zu werden. Senden Sie zu schnell zu viele gleichaussehende e-Mails,  bekommt niemand mit allgemeinen Adressen Ihren e-Mail Newsletter. Gleiches gilt auch für Große Organisationen mit vielen e-Mail Accounts ( vermutlich Allianz, Bahn etc. ).

Mehr zum Thema:

[catlist name=“Newsletter“]