Meine Hetzner Einschätzung für die moodle-Nutzung

Häufig möchten Interessenten und Kunden wissen, welchen Server sie für moodle oder WordPress benötigen.  Einige Anfrager schlagen auch ihren Lieblings-Hostingdienst vor. Weil schon mehrmals in dieser Woche Hetzner genannt wurde, habe ich mir das mal genauer angeschaut: Hetzner Level 4- 19, suggeriert 4€ bis 19€ – ist aber in Wirklichkeit 5€-20€ (minus 10Cent) im Monat – wobei 19€ im Monat schon ein teures Hobby wird.

https://www.hetzner.de/hosting/produktmatrix/webhosting-produktmatrix

Schnellgutachten: Vom Funktionsumfang geht Level 9 und 19.  (9,90 oder 19,90€/Monat, 19 ist besser geeignet – aber dann geht auch HostEurope)

Webserver als moodle-Server?

Das Webhosting Level 1-19 würde ich in die Kategorie Virtual Managed Server packen.
Sie haben kein Root-Rechte. Müssen sich aber auch um nichts kümmern, was den Server, PHP und MySql betrifft. Sie teilen die Leistung der CPU mit ggf. hunderten anderen Nutzern. Wenn Sie Glück haben, lauter Karteileichen. Es könnte aber auch anders laufen und Sie bekommen selten etwas vom Kuchen ab.

Alternative: Virtual Server

Für Laien nicht zu empfehlen, weil Sie selbst viele Patches einspielen müssen, Monat für Monat, um sicher zu bleiben und den Server nicht in falsche Hände gelangen zu lassen. Und Sie teilen sich ebenfalls die CPU und den Speicher, evtl. mit echten Power-Freaks, die alles raus kitzeln, was die Kiste hergibt – und Sie gucken in die Röhre. .

Vom Funktionsumfang geht Level 9 und 19.  (9,90 oder 19,90)

Grundsätzliches: Ja, geht!

MySql, PHP 5.5, CRON  bieten beide.  Nachtrag: Der CRON bei Hetzner, auch der für Level 19, hat bei genauem Hinsehen eine Einschränkung, die ihn für moodle unbrauchbar macht. Statt im Minutentakt kann der CRON-Job nur alle 2 Stunden laufen. Deshalb muss in jedem Fall ein externer CRON-Dienst eingeplant werden. Gute Erfahrung habe ich mit Cron-job.org gemacht. Kostenlos, Minutentakt und seriöse Firma im Hintergrund.
Die kleineren (Level 1 und 4) haben auch keine CRON-Möglichkeit, die unbedingt benötigt wird. Extern oder intern.

Der Unterschied zwischen 9 und 19 ist 10! 🙂

Mit 25 GB kommen Sie schon sehr weit, solange Videos auf Vimeo ausgelagert sind. Level 19 biete 50GB und mehr Datenbanken, E-Mail etc. Aber für ein moodle-Projekt irrelevantes. Einzig bei SSH leuchten meine Augen groß auf. Das ist praktisch und lohnt sich.

Luxus oder praktisch?  SSH bringt viele Vorteile

Um die Patches (kleine Updates) für moodle einzuspielen und z.B. per Script auch die Plugins gleich mit zu erledigen, ist SSH-Zugang sehr praktisch. Der ist aber erst bei Level 19 mit dabei.

Arbeitsspeicher und Anbindung

Was Hetzner verschweigt, ist die Arbeitsspeichergröße bei den Paketen und die Bandbreite der Anbindung.
Die sollte nicht unter 2 GB liegen, wenn häufig mehrere (10)  Kunden gleichzeitig (auf die Sekunde gleichzeitig) zugreifen.
Die Bandbreite der Anbindung wäre mit 150 MBit/Sek gewöhnlich.  Allerdings sind keine Angabe zu finden.
Das liegt vermutlich daran, das die sehr günstigen Webserver Angebote  ohne Lastverteiler auskommen müssen und einfach nach dem Prinzip, „Wer zuerst kommt…“ arbeiten.
Als ich zum Telefon greifen wollte, um bei Hetzner zu fragen, was sie wirklich anbieten, ist mir aufgefallen, das die Hotline nur wenige Stunden am Tag aktiv ist. Über Ostern wäre niemand zu erreichen gewesen.

Zusatz-Anwendungen

Openmeetings oder Mahara ist bei so kleinen Maschinen ohne zugesicherten Speicher keine Option. Openmeetings scheitert an den vorinstallierten Java-Versionen.

Der Betrieb von mehreren WordPress-Webseiten auf dem gleichen Paket ist in jedem Fall möglich und unproblematisch. Was auch noch gehen würde ist LimeSurvey als Umfragelösung oder PHPList für das kontinuierliche E-Mailmarketing mit Autoresponder und Tagging.

Ausbaubar

Bei Hetzner ist nach Level 19 Schluss. Will man mehr, heißt es Zelte abbauen und einen anderen Anbieter suchen. Da kommt bei Hetzner lange nichts im „Managed Bereich“ – erst wieder ab 99€/Monat mit Dedicated Managed Servern. Große Lücke dazwischen. Wer moodle-Räume evtl. für Kunden zugänglich machen möchte und dort nicht zu knauserig sein will, der müsste jetzt skeptisch werden.

Übrigens listet Hetzner für Domainumzüge Gebühren auf. Die Domainpreise und SSL-Zertifikate liegen auch nichte gerade am unteren Rand. Beim Level 19 ist eine SSL-Domain möglich.

Schnellinstallation APS?

Abgesehen davon, das ich bisher jede APS-Installation irgend wann bereut habe, scheint das bei Hetzer kein Problem zu sein, weil es nicht angeboten wird. Die Installation ist bei moodle auch nicht besonders schwierig, wenn der Zuordnung der Datenbank vertraut ist. Wenn SSH dabei sit, dann ist GIT die professionellere Lösung.

Fazit:

Hetzner erfüllt formal die Voarussetzungen, Paket Level 19 ist zwar 120€/Jahr teuer, bietet aber etwas mehr Platz und SSH. Also Ja, moodle und Hetzner könnte klappen, besser mit dem Level 19 für 20€/Monat. ( ja ja ja €19,90)
Achtung: nach oben keine Optionen! Also eher was für die kleinen bis mittleren Projekte. Dafür könnte man bei Stilllegung von moodle wieder auf Level 4,  4,90€ zurück – falls man seinen moodle-Ambitionen selbst noch nicht traut.

Alternative: HostEurope

Für das gleiche Geld  (19€) erhält man bei HostEurope: 24 h Support, 150 Mbit und zugesichert  1 GB Arbeitsspeicher und ca. zwei Kategorien höhere Sicherheit (ISO 27001). Und man steigt bei den Managed Virtual Servern ganz unten ein und kann in 10€ Schritten bis 49€/Monat mehr Leistung dazu kaufen, wenn es richtig brummt (4GB Ram und 150 GB Disk). Der Umstieg auf einen dedizierten Server liegt allerdings auch bei 99€/Monat.Übrigens hat HostEurope auch ganz kleine Angebote ab 3,99€, wenn es nicht um moodle geht. SSL geht für eine Domain pro Paket.

HostEurope bietet auch die nach meiner Einschätzung bessere Administrationsoberfläche. Sehr funktional und ohne nette Garnierungen.

Bei HostEurope habe ich seit 2006 nur gute Erfahrungen machen können und berate gern. Wer Zeit und damit letzlich Geld sparen möchte, ist hier genau richtig.

Hier mein Affiliate Link zu HostEurope, wer über den bestellt gibt mir einen kleinen Taschengeld-Beitrag  zu HostEurope

Erklärung:
SSH =Secure Shell, eine Funktion die Zeit spart beim Administrieren der Anwendungen, weil Shell-Skripte eingesetzt werden können, um z.B. Backups vor einem Update zu erstellen, alle Plugins gleichzeitig upzudaten und die Sicherheitsbackups automatisch zu löschen. Installationen und Versionierung mit GIT wird damit möglich.

 

Mehr in Blog, weitere Tipps
Wie Sie Ihren Onlinekurs erfolgreich gamifizieren

Gamifizierung gewinnt an Beliebtheit und wird als gängiges Werkzeug in vielen Onlineklassen verwendet. Was ist Gamifizierung? Es ist die Nutzung von Spieltheorie und...

Schließen